Holzzäune aus Polen – Gute Qualität des Handwerks

Holz ist tatsächlich das älteste Material, welches in Polen für Zäune verwendet wird

Seit die Menschen sesshaft wurden, begannen sie sich mit Schutzzäunen aus Holz vor dem Eindringen wilder Tiere und Feinden zu schützen. Mit Beginn der Haustierhaltung wurden passende Umzäunungen für verschiedenste Tierarten errichtet. Jede Zaunart hatte besondere Eigenschaften. So schützten die großen Palisadenzäune nicht nur vor unliebsamen Besuchern.

Das Treiben innerhalb des Zaunes konnte von außen nicht eingesehen werden. Zusätzlich schenkten die dicht errichteten Holzbauwerke Schutz vor starken Winden und Schneeverwehungen. Damit die kleineren Tierarten an ihrem vorgesehenen Platz gehalten werden konnten, wurden zweckdienliche Staketenformen und Flechtwerke angelegt um die nötige Höhe und Dichte der Gatter zu erreichen.

Zäune mit Qualität vom Handwerker aus Polen

Holzzäune aus Polen im Garten

Holzzäune aus Polen geben dem Garten etwas Natürliches

Auf der Seite des Herstellers Ogrodosfera erhalten Sie preiswerte polnische Holzzäune für den Export. Damals wie heute war das Holz den Witterungen ausgesetzt und seine Lebensdauer endlich. Man erkannte die unterschiedliche Widerstandskraft einzelner Holzarten gegen die Witterung, unterschied nach Härte oder Biegsamkeit und versuchte nach Möglichkeit die Vorteile jeder Holzart zu seinen Gunsten zu nutzen.

Zu den Formen und Verarbeitungen von damals haben sich erwartungsgemäß noch einige hinzu entwickelt. Doch der Trend, heute alte Zaunbauweisen in Form von Weidengeflechten oder den recht unregelmäßigen Staketenzäunen wieder in die Gärten zu bringen ist eine belebende und schöne Idee des polnischen Handwerks.

Das richtige Material für polnische Holzzäune

Die verschiedenen Holzarten unterscheiden sich zum Teil wesentlich in ihrer Härte, Geschmeidigkeit und vor allem in ihrer typischen natürlichen Zeichnung. Schließlich ist Holz aus seiner Entstehung heraus ein recht lebendiges Material. Da macht es nichts, wenn es ein wenig mehr Pflege bedarf.

Wer lange Freude an seinen Holzzäunen haben möchte, sollte ihnen alle zwei bis drei Jahre eine Pflegeölung oder schützende, atmende Lasurschicht zukommen lassen. Das klingt anstrengender als es wirklich ist. Die modernen, hochwertigen Holzpflegemittel lassen sich sehr gut verarbeiten und haben keine bis kaum Geruchsbelastung. Außerdem ist es ein fast meditatives Gefühl wenn sich unter den Pinselstrichen die Holzmaserung belebt.

Es werden Holzzäune aus unbehandeltem oder bereits vorbehandeltem Holz angeboten. In der heutigen Zeit werden verschieden Verfahren zum Imprägnieren des Holzes gegen Nässe, Pilze und Schädlinge angewendet. Erfreulicherweise sind schon vor vielen Jahren Verfahren ohne Schadstoffe erarbeitet worden.

Holz- ein nachwachsender Rohstoff ?

Da wo eine vernünftige Waldbewirtschaftung betrieben wird, ist das der Fall. Daher gehen wir an dieser Stelle auf die Verwendung von Tropenhölzern gar nicht weiter ein. Dort wird schlichtweg Urwald abgeholzt. Mit oder ohne Gütesiegel. In Mitteleuropa gibt es absolut gleichwertige Holzarten.

Polen ist ein wunderschönes Land mit einer langen Kultur und traumhaften Landschaften. Diese seit mehr als 2000 Jahren bewirtschaftete Kulturlandschaft ist hoch entwickelt. Das betrifft nicht nur die mit langer Tradition betriebene Land- und Teichwirtschaft Polens, sondern auch die seit Generationen bedachte Forstwirtschaft. Hier geht es nicht um Holz aus Urwäldern sondern von den Urgroßvätern geplante Holzernte mit gezielter Wiederaufforstung.

Holzzäune aus Polen enthalten alle Details moderner Zaunanlagen. Sie lassen sich durch die vielseitigen Verarbeitungsmöglichkeiten als Gartenzäune, Schutz- oder Weidezäune und natürlich als typische Grundstücksgrenze verwenden. Auch moderne Pforten und Toranlagen mit verschiedenen Bewegungsmechanismen sind erhältlich. Ein Holzzaun der gut gepflegt ist, hat eine hohe Lebenserwartung. Mit Farben, Ölen und Lasuren ist eine beliebige Farbgebung möglich.

Holzzäune bieten Gestaltungsspielraum

Holzzäune als Sichtschutz

Holzzäune als Sichtschutz

Es gib einen großen Gestaltungsspielraum durch den vielseitig verwendbaren Rohstoff Holz. Von unterschiedlich gestalteten Bögen und Linien der Zaunfelder bis hin zur Form der Holzlatten selbst. Die Dichte und Breite der Latten bestimmt über ein diskretes oder massives Erscheinungsbild bis hin zum dichten Blick- und Windschutz.

Die Stärke und Materialwahl des Holzes bestimmt die Widerstandskraft und Haltbarkeit der polnischen Holzzäune entscheidend mit. Die Höhe und Anordnung der einzelnen Elemente kann sehr variabel gehandhabt werden. Holz kann in der Verarbeitung ganz natürlich belassen werden oder eine klare Formgebung erhalten.